Mit der „Digital Subscriber Line“ wurde in den 90er Jahren ein Verfahren zur breitbandigen Datenübertragung entwickelt, das über die zweiadrige Telefonleitung hohe Übertragungsraten für die Internetnutzung ermöglicht. Parallel zur Datenübertragung können auch Telefon- und Faxgeräte eingesetzt werden, da DSL einen anderen Frequenzbereich nutzt.

Menü