Technik-Experte

wussten Sie schon?

STELLEN SIE UNS IHRE TECHNIK-FRAGE

Haben Sie auch eine Technik-Frage an den Technik-Experten? Dann fragen Sie uns jetzt hier!

Oftmals sehen wir Kunden-Fernbedienungen (von TV-, Video- und Audiogeräten) in denen Akkus eingesetzt wurden. Manchmal kennen die Benutzer überhaupt nicht den Unterschied zwischen Akkus und Batterien. Sie glauben, dass sie die teureren und augenscheinlich besseren “Batterien” gekauft haben, da sie ja schließlich von der Form gleich aussehen und eine Fachberatung beim Kauf fehlte.
Die Spannung einer AA- oder AAA-Akku-Zelle beträgt 1,2V und bei einer AA- oder AAA-Batterie 1,5V. Es fehlen beim Einsatz von Akkus pro Zelle 0,3V Betriebsspannung. Die fehlende Spannung von 0,6V bei Fernbedienungen (in der Regel mit 2 Batterien) lässt die Sendeleistung minimieren und die Funktion beeinträchtigen.
Eine Fernbedienung verbraucht sehr wenig Energie, sodass herkömmliche Alkaline-Batterien in der Regel min. 2-3 Jahre halten. Akkus sind für „Leistungs-Geräte“ wie Schnurlos-Telefone oder motorbetriebene Geräte etc. entwickelt, die Lebensdauer ist abhängig von den Ladezyklen. Je öfter der Akku entleert und neu geladen wird, desto besser ist dieses für die Lebensdauer und Leistung. Die Akkus würden in einer Fernbedienung nur kurze Zeit halten und sind danach oft tiefen-entladen und defekt.
Fazit: Akkus in Infrarot-Fernbedienungen zu verwenden ist absolut falsch!
Für Geräte (z. B. Schnurlos-Telefone), die für den Akku-Betrieb hergestellt sind, ist das Betreiben mit Batterien nicht zu empfehlen, es können durch die höhere Batteriespannung schnell Beschädigungen hervorgerufen werden. Wird dieses Gerät dann noch in der Ladeschale geladen, kann das sogar zur Explosion der Batterien führen.

Ihr Technik-Experte
Rainer van Haren

TECHNIK-FRAGEN-ARCHIV

Technikfrage EFH van Haren
Technikfrage EFH van Haren
Technikfrage EFH van Haren
Technikfrage EFH van Haren
Technikfrage EFH van Haren
Technikfrage EFH van Haren
Technikfrage EFH van Haren
Technikfrage EFH van Haren
Menü